AIVU

steht für

Allgemeiner Interessenverbund Uckerath

und

ist eine Bürgerinitiative ohne Rechtsform, eine Plattform für temporäre Arbeitsgruppen, die das Ziel hat, mit eigenen Ideen über Vereins-, Partei-, Alters- oder Glaubensgrenzen hinweg gemeinschaftlich Aktivitäten zu entwickeln, durchzuführen, und zu betreuen oder zu unterstützen, um den Ort Uckerath in seiner Attraktivität zu fördern. Jeder aus oder in der Nähe von Uckerath ist herzlich eingeladen, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten einzubringen und mitzumachen. Insofern handelt es sich beim AIVU auch um eine Angebotsplattform, Freizeit in lockerer Gemeinsamkeit unter einem Motto sinnhaft zu gestalten und auch zu verbringen.
Die Gemeinsamkeit kann sich nach jeder Aktivität (jedem Projekt) auflösen, um sich dann für die nächste vielleicht mit anderen Teilnehmern wieder neu zu formieren.

"So ein Quatsch! Wenn ich mit Leuten was unternehmen will, dann verabrede ich mich mit denen, und gut ist's."

Soweit korrekt, aber das ist hier nicht gemeint.
Was nun, wenn es beispielweise darum ginge, dass

  • in der Sommerferienzeit ein (mehrtägiges?) Sommerfest organisiert würde, welches vor allem die daheim gebliebenen Kinder begeistern könnte, oder

  • sich eine Sommer-/Winterrodelbahn - neben den dort bereits geplanten Erschließungsgebieten - am Steimel etablieren ließe, oder

  • Sammelaktionen für ein künftiges Bürgerhaus in Uckerath durchgeführt werden sollten, oder

  • ein "Uckerather Neujahrslauf" mit einem "Kreuzweglauf" verbunden werden könnte, und auch ein Rahmenprogramm geboten würde, um damit den Teilnehmer- und Besucherkreis zu erweitern, oder

  • sich bei einem "Feuerwehrfest" auch andere Hilfsdienste (DRK, THW, Polizei) beteiligten, die dann die Möglichkeit erhielten, Profil zu zeigen, oder

  • verkaufsoffene Sonntage in Uckerath stattfänden, vielleicht sogar verbunden mit dem Kirmestermin, oder

  • ein Trödelmarkt organisiert würde, oder

  • regelmäßige Ortsführungen organisiert werden könnten, oder

  • eine Buslinie nach Oberpleis (Verlängerung des Weges der Buslinie 570) wieder aufgenommen werden sollte?

  • Die Politik ist manchmal doch bürgerfern. Wie wäre es mit einem monatlichen "Forum Politik Uckerath"?
    Das Bierzelt dazu könnte - an wechselnden Orten - der Löschzug Uckerath bereitstellen, oder die Bürgergemeinschaft, oder der Sportverein, oder alle gemeinsam?

Solche Vorhaben lassen sich nur in einem inter- disziplinären Team realisieren, solche Teams könnten sich unter dem Dach des AIVU bilden.

Der AIVU ist kein fester Personenkreis. Beteiligen kann sich jede(r), die/der etwas leisten möchte, ohne eine geldwerte Gegenleistung erhalten zu wollen; diese besteht i.d.R. nur durch ein Erfolgserlebnis nach einem abgeschlossenen Projekt. Danach kann sich jede(r) erneut entscheiden, ob sie/er in anderen Projekten weiter machen möchte oder nicht. Allerdings ist die erste Zustimmung, an einem Projekt mitzuwirken, für die Dauer eines Projekts bindend.

Interesse?
Dann schicken Sie eine Mail an den aivu (bei) uckerath.de und beschreiben Sie darin mit Stichworten Ihre Leistungen, die Sie in Projekten zur Verfügung stellen möchten. Geben Sie bitte Ihren vollständigen Namen und die Postleitzahl Ihres Wohnortes an. Ihre Leistungsbeschreibung wird hier ohne Ihren Namen oder sonstige Kontaktdaten veröffentlicht, zum Schutz Ihrer Privatsphäre nur mit einer Kennziffer versehen. UCKERATH.DE wird dann auf Nachfrage über diese Kennziffer den Kontakt zu Ihnen und anderen Interessenten herstellen. Die einschlägigen Bestimmungen zum Datenschutz (DSGVO, BDSG) finden Anwendung.

Falls Sie ein Projekt initieren und führen wollen (Beispiele s.o.), so teilen Sie dies bitte mit einer kurzen Beschreibung AIVU mit, das wird dann auch hier unter der Kennziffer veröffentlicht.

Wenn Sie Ihr Projekt abgeschlossen und bildlich und mit etwas Text dokumentiert haben, so wird das auf dieser Webseite gerne online gestellt.

 

Eine Übersicht über den gegenwärtigen "Stand der Dinge" können Sie demnächst hier einsehen.

 

Peter Dreeßen